Fachberatung und Workshops für Kitas

„Marte Meo“ -eine praxisnahe Methode zur Unterstützung kindlicher Entwicklung in der Kita

Marte Meo - Fachberatung und Workshops für Kitas

Marte Meo – Fachberatung und Workshops für Kitas

Die von der niederländischen Pädagogin Maria Aarts entwickelte „Marte Meo“-Methode wird seit über 30 Jahren mit großem Erfolg in unterschiedlichsten pädagogischen und therapeutischen Handlungsfeldern eingesetzt.

Im Kern handelt es sich dabei um eine ressourcenorientierte Interaktionsanalyse. Im Rahmen eines videogestützten Feedbackprozesses lenkt „Marte Meo“ den Blick der Beteiligten gezielt auf diejenigen Verhaltensweisen, die sich in der Praxis als entwicklungsfördernd für Kinder erwiesen haben.

Anders als in vielen therapeutischen und manchen pädagogischen Ansätzen stehen bei „Marte Meo“ also nicht die Defizite der Beteiligten im Fokus. Vielmehr geht es darum, gezielt bereits im natürlichen Interaktionsverhalten auftretende Schlüsselelemente, die die persönliche Entwicklung des Kindes fördern, bewusst zu machen und zu verstärken.

Schwierigkeiten in der kindlichen Entwicklung werden im Rahmen von „Marte Meo“ als „Entwicklungsbotschaften“ verstanden. Über das Aufzeichnen von und die Wahrnehmung des Geschehens in kurzen alltäglichen Situationen gewinnen ErzieherInnen wertvolle Hinweise darauf, was jedes Kind für seine ganz persönliche Entwicklung braucht.

Ausgehend von einer konkreten Fragestellung zum Kind wird die Wahrnehmung der Professionellen dabei zunächst mit mikroskopischer Genauigkeit auf das gerichtet, was ein Kind bereits entwickelt hat. Anhand sog. „Marte Meo“-Checklisten wird dann untersucht, wo genau das Kind im Hinblick auf die jeweilige Fragestellung noch gezielte Unterstützung seitens der ErzieherInnen benötigt.

In diesem Sinne ist „Marte Meo“ kein vorgefertigtes Konzept. Vielmehr setzt diese Methode an den individuellen Fähigkeiten der Beteiligten an und lässt sich von diesen leiten. Sie strebt danach, Menschen bewusst mit ihren vorhandenen Fähigkeiten zu verbinden und sie dadurch zu befähigen, sich selbst und ihre Beziehungen „aus eigener Kraft“ weiterzuentwickeln.

Weitere Informationen zum Einsatz und Nutzen von „Marte Meo“ im Kita-Bereich finden Sie hier …

 

Praxisnaher Einführungsworkshop und fallzentrierte Kita-Fachberatung:

Ziel des 1-tägigen Einführungsworkshops ist es, den Fachkräften die wesentlichen Grundhaltungen, Vorannahmen und Arbeitsmittel der „Marte Meo“-Methode vorzustellen. Erste praktische Schritte für den erzieherischen Alltag werden sichtbar gemacht und eingeübt.

Das Angebot der fallzentrierten Fachberatung konkretisiert den grundlegenden Zugang und erschließt individuelle Unterstützungsmöglichkeiten für ein bestimmtes Kind.Children with teacher improving hands motor skills in kindergarten

  • In welchem Moment zeigen Sie als ErzieherIn entwicklungsförderndes Verhalten?
  • Was genau passiert in diesem Augenblick?
  • Womit genau unterstützen Sie in diesem Moment das Kind?
  • Was genau bedeutet dies für das Kind?
  • Wozu ist dieses Verhalten daher gut?

Sich selbst im Umgang mit Kindern auf einem Video zu sehen, mag zunächst befremdlich wirken. Der wertschätzende Ansatz von „Marte Meo“ lässt vorhandene Bedenken jedoch rasch in den Hintergrund treten. „Marte Meo“ fokussiert die Wahrnehmung auf das Positive. „Marte Meo“ macht bewusst, welche Interaktionsmuster und Kommunikationselemente warum hilfreich sind. Vormals unbewusste entwicklungsfördernde Kompetenzen werden bewusst gemacht und gestärkt.

Sie sind an einem „Marte Meo“-Workshop oder einer fallzentrierten Fachberatung in Ihrer Einrichtung interessiert?

Dann fühlen Sie sich bitte frei, mich unverbindlich zu kontaktieren …